hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

News

Brennen für Bioenergie - Heizwerke offen

Am 26. Oktober 2018 erleben Sie spannende Einblicke in die Welt der Bioenergie! Mehr als 60 Heizwerke österreichweit nehmen am Tag der offenen Tür teil. Nah- und Fernwärme tragen enorm zur Energiewende und zum Klimaschutz bei.

Biowärme
© OEBMV

Vorteile aus erster Hand

Bioenergie vereint gewichtige Vorteile für die Anwender:

  • umweltfreundlich
  • komfortabel
  • Platz sparend
  • sauber
  • versorgungssicher

Das alles gilt für Wärme aus der Region.

Raus aus dem Öl

Gefördert wird der Umstieg (Kesseltausch) auf ein klimafreundliches Heizsystem, das ist u.a. ein Fernwärmeanschluß. Im Neubau gibt es ab 2019 ein Verbot von Ölheizungen.

Rein in die Zukunft

In Niederösterreich existieren über 760 Biomasse-Anlagen zur Wärmeerzeugung. Am erfolgreichsten ist der Einsatz, wo Großabnehmer wie Gewerbe oder Gemeindegebäude anschließen. Für Einfamilienhausbesitzer ist der Gewinn von Platz im eigenen Heim vorteilhaft. Ebenso positiv ist der Entfall der alljährlichen Suche nach dem günstigsten Brennstoff-Lieferanten.

Preise und Gebühren

Bitte erfragen Sie genaue Kosten bei dem örtlichen Anbieter. Hier eine Übersicht, was alles berechnet wird:

  • Der Grundpreis wird auch Leistungsanschlusspreis genannt. Verrechnet nach der benötigten Heizlast des Gebäudes.
  • Arbeitspreis wird auch Energiepreis genannt. Das ist das verbrauchsbezogene Preiselement.
  • Der Messpreis ist fix. er deckt den Aufwand für Ablesen, Wartung, Instandhaltung und Eichung des Zählers.
  • Anschlussgebühr (Trassenbeitrag) ist einmalig zu begleichen.

Indexbindung

Der Wärmepreis wird in der Regel an verschiedene Indexzahlen angepasst. Die bekannteste ist der Verbraucherpreisindex und wird jährlich von der Statistik Austria erstellt. Im Wärmeliefervertrag wird der gültige Index fixiert. Dadurch kommt es nicht zu sprunghaften Änderungen des Wärmepreises. Die Heizkosten sind so besser kalkulierbar.

Wirtschaftlichkeit

Für den Vergleich mit anderen Heizsystemen ist ein kompletter System(Kosten)vergleich ratsam. Der alleinige Vergleich von Arbeitspreis Nahwärme mit Brennstoffpreis einer Zentralheizung kann zu falschen Entscheidungen führen.

Ein Systemkostenvergleich macht Sie sicher!

Link

Liste der teilnehmenden Heizwerke in NÖ

Förderung

In der NÖ Wohnbauförderung gibt es für einen Biomasse-Nahwärmeanschluß 20 Punkte (Neubau und Sanierung). Auf Bundesebene gibt es den Sanierungsscheck für Private 2018.

Ratgeber

Nahwärme aus Biomasse

Kostenlose Beratung

erhalten Sie bei der Energieberatungshotline der Energie- und Umweltagentur NÖ, Tel. 02742 22 144, Mo-Fr 8-15Uhr und Mi-17Uhr, office@energieberatung-noe.at