hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Erneuerbare Energie

Gemeinschaftlicher Sonnenstrom

Sonnenstrom aus gemeinschaftlichen Erzeugungsanlagen ist seit der kleinen Ökostromnovelle 2017 bei Mehrfamilienhäusern möglich. Umsetzungshilfe für PV-Gemeinschaftsanlagen gibt es ab sofort auf einer Online-Informationsplattform.
 

PV_Anlage
© franz_metelec www.Fotolia.com

Neue Plattform

Die Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu) ist gemeinsam mit Bundesverband Photovoltaic Austria, Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) und dem Energie- und Klimafond Teil der Plattform "PV-Gemeinschaft.at".

Neue Website

Auf der Webseite www.pv-gemeinschaft.at können Sie die wichtigsten Informationen wie rechtliche Bestimmungen, Modelle oder Musterverträge für gemeinschaftliche Photovoltaik-Anlagen finden.

Viele Modelle

Die höhere Anzahl der Beteiligten bringt eine größere Anzahl der Modelle. Konkret kann aus fünf unterschiedlichen Umsetzungs-Modellen gewählt werden. So werden optimale Zufriedenheit und hohe Zustimmung garantiert.

Förderungen

Für die Förderung mittels Investitionszuschuss stehen 15 Mio. Euro pro Jahr zur Verfügung. Davon sind mindestens 9 Mio. Euro für PV-Anlagen vorgesehen.

Link

Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu)
Gemeinschaftliche PV-Anlagen
Fünf Umsetzungsvarianten mit Grafik
Bundesverband Photovoltaic Austria (PV-Austria)
Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT)
Energie- und Klimafonds

Download

Mehr Sonnenstrom für Österreich (PV-Austria)

Broschüre Solaranlagen planen und gestalten (eNu)

Kostenlose Beratung

erhalten Sie bei der Energieberatungshotline der Energie- und Umweltagentur NÖ, Tel. 02742 22 144, Mo-Fr 8-15Uhr und Mi-17Uhr, office@energieberatung-noe.at