hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

News

Photovoltaik mit Speicher

Aus Licht Strom zu erzeugen klingt wie ein Märchen. Machen Sie diesen Traum wahr! Erzeugen Sie mit Photovoltaik aus Sonnenlicht Strom. Einmal installiert, liefert die Photovoltaikanlage verlässlich Energie. 

PV_Anlage
© PictureP. - Fotolia.com

Eine Photovoltaikanlage (PV-Anlage) kann im Jahr ungefähr 1.000 Kilowattstunden (kWh) Strom pro Kilowatt installierter Leistung erzeugen. Abhängig von der verfügbaren Dachfläche werden auf Einfamilienhäusern PV-Anlagen in der Größe von maximal 5 Kilowatt (kW) Leistung installiert.

Platzbedarf

Pro 1 kW installierter Leistung werden etwa 7 m² Fläche benötigt. Ein nach Süden orientiertes Satteldach bietet einer 5 kW PV-Anlage ausreichend Platz. PV-Anlagen können auch nach Osten und/oder Westen ausgerichtet  werden. Das bringt um ca. 15 % weniger Ertrag, kann dafür ganz gezielt auf speziellen Bedarf  (mehr Nutzung am Vor- oder am Nachmittag) ausgelegt sein.

So viel Strom benötigen Sie

Eine vierköpfige Familie benötigt im Schnitt ca. 4.200 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Durch eine Photovoltaik-Anlage mit 4 bis 5 Kilowatt-Peak (kWp) Leistung wird rein rechnerisch der Jahresbedarf dieser Familie gedeckt.

Verschiebeplattform Stromnetz-PV-Stromspeicher

Im Sommer übersteigt der Ertrag oft den Eigenbedarf, im Winter hingegen kann der Bedarf  nur selten gedeckt werden. Die fehlende Energie wird aus dem Stromnetz bezogen. Ein Stromspeicher (Akku) kann das tageweise betrachtet minimieren. Ein tagsüber erzeugter Überschuss wird im Akku gespeichert und steht dann am Abend / in der Nacht für die Eigennutzung zur Verfügung.

4,4 kWh Speicher
© SOLARWATT www.solarwatt.de

Akkumulator als Speicher

Ein geplanter Akkumulator (Akku) sollte mit der Photovoltaikanlage (PV-Anlage) und dem Benutzerverhalten abgestimmt sein. Als großzügige Faustformel gilt: je kWp der PV-Anlage Koppelung mit 1kWh-Akku, für einen durchschnittlichen Haushalt also 5kWp-PV-Anlage mit 5kWh-Akku Speicherleistung. Die entscheidende nutzbare Speicherleistung (Entladetiefe) ist dabei je nach Akku-Typ unterschiedlich.

Eine sparsame Akku-Dimensionierung steigert die Wirtschaftlichkeit.

Selbstversorgung – Autarkie

Der eigene Stromspeicher erhöht die Eigenbedarfsdeckung durch die PV-Anlage. Beispielsweise kann der Deckungsgrad von 30 % auf 60 % angehoben werden. Eine vollständige Autarkie (Unabhängigkeit vom Stromnetz) kann in der Regel wirtschaftlich nicht erreicht werden (es gibt Ausnahmen, z.B. Berghütten ohne Netzzugang müssen autark betrieben werden).

e-Mobil zukünftig als Speicher

Zukünftig könnte ein e-Mobil als bidirektionaler Speicher dienen. Derzeit ist nur das Aufladen des e-Autos möglich, die im Auto-Akku enthaltene Energie wird ausschließlich zum Fahren benutzt.

Die zukünftige Lösung heißt „Vehicle to grid“. Mit passendem Umfeld kann dann ein e-Fahrzeug als Stromspeicher / Akku dienen. Sogar die kurzzeitige Nutzung eines e-Autos als Notstromaggregat ist denkbar.

Weiterführende Informationen:

Photovoltaik - Ratgeber

Links

eNu: Photovoltaik in Niederösterreich
OeMAG: Informationen zum Ablauf der Förderung von PV-Anlagen
KPC: Strom-Förderung durch die Bundesregierung
Fachhochschule-Pinkafeld: Online-Simulation

Kostenlose Beratung

erhalten Sie bei der Energieberatungshotline der Energie- und Umweltagentur NÖ, Tel. 02742 22 144, Mo bis Fr von 8 bis 15 Uhr und Mi bis 17 Uhr, office@energieberatung-noe.at.