hintergrundbild

Heizen

Teilsolare Raumheizung

Solaranlagen können mehr als nur das Warmwasser bereit stellen. Teilsolare Raumheizungen verkürzen die Heizsaison.

30% Einsparung erzielbar

Große Solaranlagen sorgen für Warmwasser und unterstützen gleichzeitig die Raumheizung. Das spart Kosten, Brennstoff und CO2-Emissionen. Für ein gut gedämmtes Einfamilienhaus mit 130 m² Wohnfläche sind ca. 15 – 30 m² Kollektorfläche und ein Solarspeicher mit 1.000 – 2.000 Liter Volumen sinnvoll. Pro Jahr spart diese Anlage um die 30 Prozent der Heizkosten ein. Dieser Deckungsgrad kann bis 50 % steigen, abhängig von der Energieklasse (Niedrigstenergiehaus, A, A+ ). Aufgrund ihrer Größe können diese Anlagen im Sommer das Schwimmbad mit erwärmen. Generell sind solarthermische Anlage zur Heizungsunterstützung nur für Niedertemperaturheizungen bei bestem Gebäudestandard empfehlenswert.

Ihr Vorteil: Die Sonne schickt keine Rechnung!

Links:

Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ - Solarenergie 
Zertifizierte Solarwärme-Installateure nach Postleitzahl (PLZ) - Zertifizierte Solarwärme Installateur 

Ratgeber/Broschüre

Thermische Solaranlagen

Broschüre: Leitfaden Solaranlagen

Kurzinfo: Folder Solaranlagen planen und gestalten

Kostenlose Beratung

erhalten Sie bei der Energieberatungshotline der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ, Tel. 02742 22 144, Montag bis Freitag von 8 bis 15 Uhr und Mittwoch bis 17 Uhr, office@energieberatung-noe.at.