hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Förderungen

Übersicht Photovoltaik-Förderung 2019

Ab 01.03.2019: fördert der Klima- und Energiefonds der Bundesregierung neu installierte PV-Anlagen.
Ab 11.03.2019: die OEMAG, Abwicklungsstelle für Ökostrom AG vergibt Investzuschüsse für PV-Anlagen und Stromspeicher.
Die Landesförderung für Photovoltaik erfolgt laufend für Eigenheim-Neubau, -Passivhaus und -sanierung.

Photovoltaik-Anlage auf Hausdach
© PictureP. - Fotolia.com

Förderhöhen
 

Klima-Energiefonds 

  • für freistehende Anlagen/Aufdachanlagen bis 5 kWpeak 250 EURO pro kWpeak
  • für gebäudeintegrierte Anlagen bis 5 kWpeak 350 EURO pro kWpeak
  • für Gemeinschaftsanlagen bis 5 kWpeak 200 bis 300 EURO pro kWpeak

OeMAG

  • Photovoltaik-Anlagen bis 100 kWpeak 250 EURO pro kWpeak
  • Photovoltaik-Anlagen von 100-500 kW peak 200 EURO pro kWpeak
  • Stromspeicher bis 10 kWh Speicherkapazität 500 EURO pro kWh

LAND NÖ

  • Wohnbauförderung Eigenheimsanierung: + 20 Nachhaltigkeitspunkte
  • Errichtung von Eigenheimen–Eigenheimförderung: + 20 Nachhaltigkeitspunkte
  • Errichtung von Eigenheimen–Passivhaus: + 6.000 EURO Darlehenserhöhung
  • Etliche NÖ-Gemeinden gewähren einen Zuschuß in unterschiedlicher Höhe


Ablauf Klima-Energiefonds 

Einreichverfahren: 2 –stufig
ERST einreichen nach abgeschlossener Planung und Fixierung Installations und Fertigstellungstermin!

1. Registrierung:  (Zählpunktnummer) -> danach 12 Wochen Zeit zur Fertigstellung
2. Antragstellung: online- Antrag mit Rechnungen, Prüfprotokoll, Förderformular, Nachweis Zählpunktnummer und Meldezettel (bei Privaten)

Klima- und Energiefonds - Leitfaden PV 2019

Ablauf OeMAG

Die Antragstellung erfolgt (nach dem Prinzip first come-first served) in zwei Schritten:
1. Sie lösen ein „Ticket“, um die grundlegenden Daten einzugeben.
2. Frühestens 18 Stunden nach der Ziehung des Tickets kann im zweiten Schritt der Förderantrag vervollständigt werden ("Fertigstellung"). Für diesen zweiten Schritt haben Sie 168 Stunden (7 Tage) bei einer Einreichung für die Tarifförderung/  240 Stunden (10 Tage) bei einer Einreichung für einen Investitionszuschuss Zeit. Den genauen Zeitraum für die Vervollständigung Ihres Tickets finden Sie in der Ticket-Bestätigungsmail bzw. auf Ihrem Bildschirm nach erfolgreicher Ticketziehung.
Investitionsförderung - Antragstellung ab dem 11.03.2019, 17:00 Uhr MEZ möglich. Der Leitfaden Ticketsystem für Investitionszuschüsse  (11 Seiten) informiert dazu. Neuigkeiten erfahren Sie auf www.oem-ag.at/de/neues/. Das Tarifförderungs-Kontingent ist erschöpft (31.01.2019)

Die Errichtung eines Stromspeichers wird gefördert!

Ablauf Landesförderung

Die Landesförderung von Photovoltaik-Anlagen erfolgt im Zuge der Wohnbauförderung. Ihr Kontakt zur Wohnbauförderung NÖ: 02742 22 133

Kombination

  • Informationen gibt die Energieberatungshotline der Energie- und Umweltagentur NÖ, Tel. 02742 22 144 
  • Kombinationen der Klima- und Energiefonds Förderaktion sind mit wenigen Ausnahmen nicht möglich. Informationen dazu auf der Internetseite des Klima- und Energiefonds - www.umweltfoerderung.at
  • Kombinationen der OeMAG Förderaktion mit anderen Förderungen sind im Einzelfall zu prüfen. Informationen dazu auf OeMAG.
  • Kombinationen von Landes- und Gemeindeförderung sind in der Regel erlaubt - NÖ-Leitfaden PV.

Definition kWpeak

Um die Leistung einer Photovoltaik-Anlage darzustellen, wird von Kilowatt peak (kWp) gesprochen. Es bezeichnet die Spitzenleistung der Anlage unter Laborbedingungen. Die Leistungseinheit Kilowatt (kW) und die englische Bezeichnung „peak“ für Spitze ergibt kWpeak (kWp).

Link

PV-Austria - Bundesverband Photovoltaic Austria
OeMAG - Abwicklungsstelle für Ökostrom AG
Klimafonds - Bundesregierung
Plattform - Gemeinschaftlicher Sonnenstrom
Förderung der Elektromobilität - Energieberatung NÖ

Download

Kurzinfo: Folder Solaranlagen planen und gestalten

Broschüre: Leitfaden Solaranlagen

Ratgeber: Photovoltaik

Kostenlose Beratung

erhalten Sie bei der Energieberatungshotline der Energie- und Umweltagentur NÖ, Tel. 02742 22 144, Montag bis Freitag von 8 bis 15 Uhr und Mittwoch bis 17 Uhr, office@energieberatung-noe.at.